Aktuelles

Zurück

Wohngebäudeversicherung: Wer "bewusst verzichtet" kann nicht auf "kostenlosen Einschluss" klagen

Hat ein Kunde beim Abschluss seiner Wohngebäudeversicherung bewusst darauf verzichtet, eine - kostenpflichtige - Erweiterung des Versicherungsschutzes zu vereinbaren, so kann er später nicht darauf pochen, diesen Schutz nun doch in Anspruch nehmen zu können, wenn der Versicherer inzwischen diesen Schutz - für Neukunden - kostenlos vorsieht. Die Gesellschaft war nicht verpflichtet, seine Bestandskunden auf diese Neuerung hinzuweisen. (LG Wuppertal, 9 S 102/12)

Quelle: IVD West, Redaktionsbüro Wolfgang Büser
Newsletter vom 23.08.2013