Aktuelles

Zurück

Vermieter arrangieren sich mit dem Bestellerprinzip

Zumindest legt dies eine aktuelle Umfrage nahe, die das Portal immowelt durchgeführt hat. 64 Prozent der deutschen Vermieter befürworten demnach die Einführung des Bestellerprinzips. Grund für die Zustimmung könnte sein, dass bereits vor der Einführung knapp jeder zweite Vermieter (49 Prozent) ohne Makler einen neuen Mieter für die eigenen vier Wände suchte. Weitere 23 Prozent beauftragten nur bei Bedarf einen Immobilienprofi. Lediglich gut jeder 10. Immobilienbesitzer überließ die Mietersuche komplett dem Makler.
Auch wenn sie den Makler inzwischen selber bezahlen müssen, sind die meisten Wohnungseigentümer dazu bereit, ihn mit der Vermarktung ihrer Immobilie zu beauftragen, so die Studie weiter. Die Ansprüche an die Immobilienprofis seien allerdings hoch: 6 von 10 Vermietern erwarten, dass Makler von der Anzeigenschaltung bis hin zur Wohnungsübergabe sämtliche Aufgaben übernehmen, sodass sie sich um nichts mehr kümmern müssen. Zudem erwarten Vermieter, dass die Immobilienprofis bei der Wahl der Mieter gute Menschenkenntnisse beweisen sowie den Papierkram rechtzeitig und rechtssicher erledigen.

Quelle: IVD West, Redaktionsbüro Wolfgang Büser
Newsletter vom 22.07.2015