Aktuelles

Zurück

Mietrecht: Wer übers Internet "fern sehen" kann, braucht keine Satellitenschüssel

Wer über einen Internetanschluss verfügt, der braucht, um Fernsehen zu können, keine Satellitenschüssel (Parabolantenne) zu installieren. Wer sie als Mieter ohne Zustimmung des Vermie-ters schon angebracht haben sollte, der muss sie wieder abbauen. Eine Ausnahme gilt für ausländische Mieter, die ohne die Antenne die Programme aus ihrem Heimatland nicht sehen kön-nen. (AmG Frankfurt am Main, 33 C 2232/14-76)

Quelle: IVD West, Redaktionsbüro Wolfgang Büser
Newsletter vom 21.05.2015