Aktuelles

Zurück

Mietrecht: Dielen nicht schleifen, wenn der Vermieter das nicht will

Ein Mieter, der aus der Wohnung auszieht, darf einen abgeschliffenen Dielenboden nicht einfach wieder überstreichen - das auch dann nicht, wenn er den Boden vorher selbst abgeschliffen und versiegelt hatte. Im konkreten Fall hatte ein Vermieter seinem Mieter wegen Eigenbedarfs gekündigt. Der Mieter wollte daraufhin die Dielen wieder in der Farbe streichen, die sie vor seinem Einzug trugen. Der Vermieter verlangte mit der Räumungsklage gleichzeitig, dem Mieter dies zu verbieten - zu Recht. Zwar gehöre das Streichen der Dielen grundsätzlich zu den Schönheitsreparaturen. Erkläre der Vermieter allerdings ausdrücklich, dass er das nicht wünsche, so müsse der Mieter das unterlassen. (AmG Berlin-Neukölln, 12 C 49/11)

Quelle: IVD West, Redaktionsbüro Wolfgang Büser
Newsletter vom 20.07.2012