Aktuelles

Zurück

Mietrecht: Bei 120 Euro handelt es sich nicht mehr um "Kleinreparaturen"

"Kleinreparaturen", deren Kosten ein Vermieter seinen Mietern aufdrücken darf, dürfen nicht pauschal mit "120 Euro" angegeben sein. Allenfalls 75 bis 100 Euro seien üblich, so das Amtsgericht Bingen. Die Folge: Der Mieter braucht keine Reparatur zu bezahlen - auch wenn sie weniger als 120 Euro gekostet hat; denn die Klausel im Mietvertrag ist unwirksam. (AmG Bingen, 25 C 19/13)

Quelle: IVD West, Redaktionsbüro Wolfgang Büser
Newsletter vom 11.07.2013