Aktuelles

Zurück

Hartz IV: Die vermüllte Wohnung muss das Jobcenter nicht entrümpeln

Lässt eine Bezieherin von Arbeitslosengeld II aus Kummer über ihren gestorbenen Lebenspartner ihre Wohnung verkommen, so dass sie schließlich komplett "entrümpelt" werden muss, so braucht das Jobcenter die Kosten dafür (hier in Höhe von 7.500 € veranschlagt) nicht zu übernehmen. Gegebenenfalls müsste das Sozialamt einspringen. (LSG Niedersachsen-Bremen, L 13 AS 22/12 B ER)

Quelle: IVD West, Redaktionsbüro Wolfgang Büser
Newsletter vom 30.10.2012