Aktuelles

Zurück

Gewerbesteuerrecht: Der Ehefrau geschenkte Immobilie zählt bei der Drei-Objektgrenze mit

Verkauft ein Hauseigentümer innerhalb von fünf Jahren drei Eigentumswohnungen und schenkt er eine weitere seiner Ehefrau, so kann das Ehepaar der Gewerbesteuerpflicht nicht entgehen, wenn die Frau die geschenkte Wohnung ebenfalls innerhalb dieses Zeitraums veräußert. Denn auch diese Wohnung zählt mit, wenn die steuerlich anerkannte "Drei-Objekt-Grenze" in fünf Jahren überschritten wird. Das Finanzgericht Düsseldorf sah die Schenkung mit zeitnahem Weiterverkauf als "missbräuchliche Gestaltung" an.
(FG Düsseldorf, 16 K 2969/14 u. a.)

Quelle: IVD West, Redaktionsbüro Wolfgang Büser
Newsletter vom 02.02.2016