Aktuelles

Zurück

Eigentumswohnung: manchmal sollte die Verjährung nicht zu ernst genommen werden

Hat ein Teil der Eigentümer einer Wohnungseigentümergemeinschaft aufgrund eines vor mehr als zehn Jahren getroffen, jedoch nichtigen Beschlusses auf eigene Kosten Fenster und Balkone instandgesetzt (üblicherweise zählen Fenster und Balkone nämlich zum Gemeinschaftseigentum), so entspricht es einer „ ordnungsgemäßen Verwaltung“, wenn die Gemeinschaft ihnen später per Beschluss einen Ausgleich zahlt. ( Hier hatte die Gemeinschaft beschlossen, ihnen die Hälfte aller Kosten zu ersetzten.) Das gelte auch dann, so das Oberlandesgericht Düsseldorf, wenn die Erstattungsansprüche eigentlich verjährt sind. ( Ein Eigentümer aus der Gemeinschaft pochte auf die Verjährung – jedoch vergeblich. Die Treuepflicht unter Wohnungseigentümer gebiete es, in einem solchen Fall nicht auf Verjährung zu bestehen.)
(OLG Düsseldorf, 3 Wx 158/08)

Quelle: IVD West, Redaktionsbüro Wolfgang Büser
Newsletter vom 29.03.2011