Aktuelles

Zurück

Eigentumswohnung: Ein nicht fahrtüchtiges Auto darf nicht „eingelagert“ werden

Die Wohnungseigentümergemeinschaft kann von einem Eigentümer verlangen, dass der einen auf dem Kfz-Stellplatz abgestellten, nicht mehr fahrtüchtigen Pkw beseitigt. Ein Kfz-Stellplatz diene zum vorübergehenden Abstellen eines im Straßenverkehr zugelassenen Kraftfahrzeugs. Etwas anderes könne nur bei Motorrädern beziehungsweise Oldtimern oder Cabriolets gelten, die häufig nicht ganzjährig, sondern nur zeitweise angemeldet sind. (AZ: 318 S 93/08)

Quelle: IVD West, Redaktionsbüro Wolfgang Büser
Newsletter vom 19.11.2009