Aktuelles

Zurück

Eigentumswohnung: Der Verwalter muss für überschuldete Gemeinschaft handeln

Ist eine Wohnungseigentümergemeinschaft in finanzielle Schwierigkeiten geraten, so hat der Verwalter "das Recht und die Pflicht", die Gemeinschaft in einem Vollstreckungsverfahren zu vertreten und gegebenenfalls eine eidesstattliche Versicherung abzugeben. Begründung unter anderem: Der Gläubiger hat ein "schutzwürdiges Interesse daran, vollständige Auskunft über die Vermögensverhältnisse der Wohnungseigentümergemeinschaft zu erhalten"; denn zu dieser Auskunft ist in der Regel nur der Verwalter in der Lage. (BGH, I ZB 61/10)

Quelle: IVD West, Redaktionsbüro Wolfgang Büser
Newsletter vom 13.11.2012