Aktuelles

Zurück

Eigentumswohnung: Auch für zwei Zentimeter kann es lohnen zu klagen

Stellt der Käufer einer neu errichteten Eigentumswohnung fest, dass die Eingangstür lediglich 1,91 Meter (wobei der Trend nach Aussage von Türenherstellern eher zu noch höheren Türen gehe), so kann der Käufer eine Nachbesserung gegen den Bauträger durchsetzten.
(LG Köln, 37 O 57/07)

Quelle: IVD West, Redaktionsbüro Wolfgang Büser
Newsletter vom 29.03.2011