Aktuelles

Zurück

Eigentumswohnung: Auch bei einem Verhältnis von 13:1 kann ein Beschluss den Bach 'runtergehen

Hält in einer Eigentumswohnanlage mit 14 Einheiten ein einziger Eigentümer 13 Wohnungen, so ist er dennoch nicht in allen Punkten "Alleinherrscher". Beschließt er nämlich, dass seine Tochter zur Verwalterin bestellt wird, so kann der Wohnungs-Solist vor Gericht dagegen angehen. Mit Erfolg: Das Amtsgericht Hannover hob den Beschluss der "Eigentümerversammlung" auf, da er "nicht einer ordnungsgemäßen Verwaltung entspreche". Begründung: Erhebliche Zweifel an einer "neutralen Amtsführung".
(AmG Hannover, 483 C 12045/13)

Quelle: IVD West, Redaktionsbüro Wolfgang Büser
Newsletter vom 22.07.2015