Aktuelles

Zurück

BGH: Zweckwidrige Nutzung einer Teileigentumseinheit als Wohnung

Sind Räumlichkeiten im Souterrain in der Teilungserklärung als "Hobbyraum" ausgewiesen, stellt die Vermietung der Räume als Wohnung eine zweckwidrige Nutzung dar. Bei einer Forderung nach Unterlassung der zweckwidrigen Nutzung kann sich der Eigentümer nicht darauf berufen, dass die Räumlichkeiten bereits seit 1980 immer wieder als Wohnraum genutzt wird und Ansprüche daher bereits verjährt sind. Das entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in seinem Urteil vom 8. Mai 2015.

Quelle: IVD West, Redaktionsbüro Wolfgang Büser
Newsletter vom 21.05.2015