Aktuelles

Zurück

Betriebskosten: Wenn der tatsächliche Heizungs-Verbrauch nicht ermittelt werden kann...

Rechnet ein Vermieter die Kosten der Heizung nicht nach Verbrauch ab oder ist ihm das wegen eines Fehlers im System nicht möglich, so darf er den von ihm errechneten (beziehungsweise im zweiten Fall anhand vorherigen Daten geschätzten) Betrag nicht in voller Höhe, sondern nur gekürzt um 15 Prozent verlangen.
(BGH, VIII ZR 310/12)

Quelle: IVD West, Redaktionsbüro Wolfgang Büser
Newsletter vom 18.10.2013