Aktuelles

Zurück

Betriebskosten: Solange der Mieter die Abrechnung nicht einsehen darf, darf er schmollen

Ist ein Vermieter nicht bereit, einem Mieter die von diesem gewünschte Einsicht in die Betriebskostenabrechnung zu gestatten, so braucht der Mieter eine sich aus der Abrechnung ergebende Nachzahlung für die Dauer der Weigerung nicht zu leisten. (Hier war der Vermieter zugleich Geschäftsführer einer für die Treppenhausreinigung zuständigen GmbH, die ihrerseits als Subunternehmer eine andere GmbH einsetzt. Der Vermieter war der Ansicht, dass er deshalb deren Belege dem Mieter nicht vorzulegen braucht. Das Landgericht Bremen war anderer Ansicht.) (LG Bremen, 1 S 107/11)

Quelle: IVD West, Redaktionsbüro Wolfgang Büser
Newsletter vom 14.03.2013